deutschenglish
Adelheid
Letizia Fiorenza & David Sautter

Kritiken

21.04.2012
Zürchsee - Zeitung

Sinnliche Melancholie der Liebe

Rapperswil. Letizia Fiorenza und Roger Girod präsentieren heute in der Herzbaracke einen italienischen Abend voller Wehmut und Leidenschaft.



SIhre Zierlichkeit täuscht: Letizia Fiorenza besticht durch Temperament, Charisma und ihre klare, sonore Stimme, mit der sie sich in einer beeindruckenden Bandbreite bewegt. Die in Uster lebende Sängerin erkundet, pflegt und interpretiert seit gut 25 Jahren italienisches Liedgut. Ihr Hauptinteresse gilt zwar den süditalienischen Volksliedern, dennoch betritt sie auch gerne anderes musikalisches Terrain, zum Beispiel in ihrem Programm «Malinconia d’amore» eine Reisein die Welt der italienischen Lieder und Balladen der 50er und 60er Jahre –die übrigens für Italiener genauso zum Volksliedgut gehören wie altüberlieferte Tarantelle.
Die Reise in die Welt dieser Canzoni– den «schönsten Liedern der Welt», wiedie Künstlerin sagt – führt von Süd nach Nord, mit Liedern von Renato Carosone und Raffaella Carrà, mit Hommagen an Fabrizio de André oder dem kürzlich verstorbenen Lucio Dalla. Doch «Malinconia d’amore» ist mitnichten ein Liederabend nur für italophile Nostalgiker,sondern ein musikalischer Ausflug für all jene, die Lust haben, in eine Welt voller Wehmut, Tiefsinn und Humor einzutauchen. Gewürzt ist er mit einer Prise Leidenschaft und geprägt vom ganz eigenen Ausdruck der Sängerin, fernab von einer plakativen Nachahmung der übergrossen Vorbilder der italienischen Canzoni. Feinfühlig begleitet wird die Liederreise vom Pianisten Roger Girod.

GuIda Kohler

Letizia Fiorenza & David Sautter, Guschstrasse 52, CH-8610 Uster, Fon. & Fax: 0041 44 942 20 68, info@adelheid.ch