deutschenglish
Adelheid
Letizia Fiorenza & David Sautter

Kritiken

06.12.2000
Aargauer Zeitung

Kulinarische und unterhaltende Wünsche fast ohne Ende
Otto Bortolotto wünscht sich Risotto im Grotto. Er wünscht sich auch, gross zu sein , und eine Kuh zu haben, die Coca-Cola gibt. Er wünscht sich ein Hemd mit Flügeln. Und vor allem, nicht ins Bett zu müssen. Letizia wünscht sich nur Pasta, Ravioli, Tortelloni, Spaghetti, Fusilli – egal, aber Pasta muss es sein. David wünscht sich, im Bett zu liegen und den Regentropfen zuzuhören.



Und die beiden – vielliecht auch Otto – wünschen sich ein Tier. Ein Pferd jedoch – zu gross. Eine Katze – zu haarig. Ein Hund – zu aufwändig. So wünschen sie sich Adelheid: die Ameise. «Adelheid – Lieder für Chind und Chindschöpf÷ heisst denn auch die neue CD von Letizia Fiorenza, Gesang, und David Sautter, Gitarre.Sie spielten ihre Eigenkompositionen im Rahmen eines Benefizkonzertes für den Mittagstisch Peperoni in Turgi. Klare, ausdrucksstarke Stimmen und virtuoses Gitarrenspiel begeisterten Gross und Klein. Mit wenigen Requisiten, ein Zauberhut, eine Augenbinde, ein Schwert entführten die beiden in ihre Gedankenwelten. Skurrile, witzige, freche, liebliche Geschichten wurden humorvoll erzählt. Die Wunschliste der beiden Interpreten und ihren Figuren riss nicht ab. Sie wünschten sich, ein Tier mit X zu kennen. Und – schon lange – ein Schlaflied. Doch da schlafen nachher alle. dann doch besser ein Nicht-Schlaflied. (...)

Letizia Fiorenza & David Sautter, Guschstrasse 52, CH-8610 Uster, Fon. & Fax: 0041 44 942 20 68, info@adelheid.ch